Die coolsten Berge in der Schweiz

Reisende kommen wegen der atemberaubenden Landschaft und Schweizer Berge hierher, werden aber von den vielen kulturellen Attraktionen verzaubert. Die Schweiz ist zwar ein kleines Land, aber der Tourismus der Schweiz ist alles andere als winzig. Die hoch aufragenden Alpen und Gletscher dominieren die wichtigsten Schweizer Ausflugsziele – es gibt mehr als 200 Gipfel über 3000 m – entlang der bukolischen Landschaft der Schweiz, altertümlicher Burgen, klarer türkisfarbener Seen und atemberaubender Berggipfel in alle Richtungen. Die Schweizer Spitzenkost macht das Reisen durch die Schweiz zu einer regionalen Überraschung und wenn man die Schweizer Top-Fakten kennt, sieht man leicht, dass dieses kleine Land viel zu bieten hat. Um die höchsten Berge der Schweiz zu besichtigen, wird es empfohlen unsere Tipps und Tricks in Rücksicht zu nehmen.

Das Matterhorn

Das Matterhorn

Das Matterhorn, der legendäre Spitzengipfel der Schweiz, ist höchster Berg in der Schweiz.

Es wird nicht viel atemberaubender als das Matterhorn, der zerklüftete, zahnförmige Berg an der schweizerisch-italienischen Grenze. Aus jeder Sicht ist der Berg einfach atemberaubend. Wenn Sie zu einem der zahlreichen Seen in der näheren und weiteren Umgebung reisen, können Sie das Matterhorn mit seinen stillen Gewässern beobachten.

Eiger

Der Eiger in den Berner Alpen ist ein furchterregender Berg. Seine Nordwand, die erstmals 1938 bestiegen wurde, hat im Laufe der Jahre das Leben vieler Kletterer gefordert und ihr den Namen Mordwand eingebracht. Ob Sie auf den Gipfel des Berges hoffen oder einfach nur in Ehrfurcht vor seiner fast 4.000 Meter hohen Höhe stehen, es wird Ihnen den Atem rauben

Aletschgletscher

Der Grosse Aletschgletscher in den Berner Alpen ist ein Beweis für die Kraft der Natur. Dieser gigantische Gletscher erstreckt sich über 23 Kilometer und reicht bis in die letzte Eiszeit zurück. Es ist der größte Gletscher der Alpen und der ganzen Schweiz. Von den besten Aussichtspunkten aus schlängelt sich der Gletscher durch sein erodiertes Tal mit den beiden Gipfeln Bettmerhorn und Eggishorn.

Aletschgletscher

Breithorn

Das Breithorn ist über das beliebte Skigebiet Zermatt erreichbar. Sein Gipfel wird von der hohen Last eines Gletschers gekrönt, so dass er aus bestimmten Blickwinkeln aussieht, als wäre er mit geschmolzenem Eis bedeckt, das an seinen Seiten herunterläuft. Für die beste Aussicht auf das Breithorn geht es zum Matterhorn Glacier Paradise, einem Ausgangspunkt für Möchtegern-Kletterer auf dem Gipfel.

Charles Kuonen Brücke

Die 2017 neu eröffnete Charles-Kuonen-Brücke ist die längste Fußgängerbrücke der Welt. Die 494 Meter lange Überquerung bietet einen spektakulären Blick auf die Alpen rundum, einschließlich des weltberühmten Matterhorns, während man in der Mitte eines Tals 80 Meter über dem Boden hängt. Dieser hier ist definitiv atemberaubend.

Zusammenfassend kann man zugeben, dass die malerische Schweiz das schönste Land für die Touristen ist. Hier finden Sie zahlreiche Berge mit schneebedeckten Gipfeln. Außerdem übt die Natur unvergesslichen Einfluss auf Sie aus.